Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorLARCHER Martinen_GB
dc.contributor.authorSOLOMOS Georgeen_GB
dc.contributor.authorCASADEI Folcoen_GB
dc.contributor.authorGEBBEKEN Norberten_GB
dc.date.accessioned2011-05-13T02:00:45Z-
dc.date.available2011-05-12en_GB
dc.date.available2011-05-13T02:00:45Z-
dc.date.created2011-04-28en_GB
dc.date.issued2010en_GB
dc.date.submitted2010-09-28en_GB
dc.identifier.citationBautechnik vol. 88 no. 4 p. 225-232en_GB
dc.identifier.issn1437-0999en_GB
dc.identifier.urihttp://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/handle/JRC60841-
dc.description.abstractAufgrund terroristischer Anschläge sind Baustrukturen auch Explosionen ausgesetzt. In der vorliegenden Untersuchung werden numerische Simulationen verwendet, um die Auswirkungen von Detonationen in schienengebundenen Massenverkehrsmitteln zu untersuchen. Es werden verschiedene Parameter für die Detonation innerhalb eines Waggons variiert. An einem langen Zug ohne Unterteilungen werden die Auswirkungen einer Explosion im Tunnel im Vergleich zu der im Frei-Feld gezeigt. Ein Risikomodell hilft, die Auswirkungen auf Passagiere zu erkennen. Anhand dieses Modells lassen sich die Einflussfaktoren auf das Risiko für die Passagiere herausarbeiten. Es zeigt sich, dass insbesondere Einbauten wie Türen oder Windfänge helfen, die Detonationswelle zu reduzieren.en_GB
dc.description.sponsorshipJRC.DG.G.5-European laboratory for structural assessmenten_GB
dc.format.mediumPrinteden_GB
dc.languageGERen_GB
dc.publisherErnst & Sohnen_GB
dc.relation.ispartofseriesJRC60841en_GB
dc.titleSimulation terroristischer Anschläge in Massenverkehrsmittelnen_GB
dc.typeArticles in periodicals and booksen_GB
dc.identifier.doi10.1002/bate.201110023en_GB
JRC Directorate:Space, Security and Migration

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in repository are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.